Mittwoch, 7. September 2016

Augen auf beim Blumenkauf ;-)



Tausende Blüten ergeben eine Blume...
genauer gesagt eine Sonnenblume.









Die Sonnenblume gehört zur Familie der Korbblütler.
Die äußeren gelben Blätter sind keine Blütenblätter, sondern
Hochblätter mit der Aufgabe , Insekten anzulocken.












Die eigentlichen Blüten der "Körbchenblume" beginnen
vom äußeren Rand her Richtung Mitte aufzublühen.






Somit kann man beim genauen Hinsehen den
Frischegrad der Sonnenblume feststellen.
Je mehr Blütchen geöffnet sind (s. unten),
desto kürzer ist die Haltbarkeit der Sonnenblume in der Vase.

Dies gilt für alle Korbblütler, wie zum Beispiel die Gerbera,
die Aster, die Margerite, die Zinnie ...













Und noch ein Tipp: sollte die Sonnenblume den Kopf hängen lassen und die Blätter schlappen,
obwohl sie im eigentlichen Sinn noch nicht verblüht ist,
dann hilft folgender Trick : den Stiel frisch anschneiden
und für 10 Minuten in ein Gefäß mit kochendem Wasser (Höhe 4-5 cm) stellen.
Ihr werdet sehen, sie erholt sich wieder :-)
Nun könnt ihr sie  zurück in die Vase (mit lauwarmem Wasser) stellen.

Ist das kalter Kaffee oder eine neue Information für euch ?



Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Tip beim Blumenkauf.Da werde ich in Zukunft immer drauf achten.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Wow, klasse. Das ist neu für mich. ��
    Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Helga,
    das wußte ich schon und da ich meine Sonnenblumen vom Feld hole, sind sie meist frisch, wie die anderen Blümchen auch.
    Aber, wenn die Sonnenblumen keine Sonne haben - so wie bei unserer Pedelec-Tour am Montag - dann hängen sie ganz schön den Kopf.
    Da werde ich deinen Rat befolgen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. ein Prachtexemplar hast du da vor die Linse geholt ;)
    außer dem Tipp mit dem kochenden Wasser wusste ich das schon
    totzdem vielen Dank fürs Mitteilen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Der Trick ist mir neu, das kostet aber Überwindung, einen Blumenstengel in kochendes Wasser halten - ich probiers aus! Vielen Dank für die guten Tipps liebe Helga!

    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
  6. Von dem Trick habe ich zwar schon mal gehört, ihn aber noch nie ausprobiert :-) aber wenn die nächste mal den Kopf hängen lässt, trau ich mich, ist ja ein Versuch wert.
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein gelbes Gelb! Herrlich anzuschaun!
    Mal ein ganz anderes Foto von der Sonnenblume!
    Gefällt mir ausgesprochen gut!
    Liebe Grüße zu dir schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Fotos von der Sonnenblume und die Info war interessant, das mit dem heißen Wasser habe ich z.B. nicht gewusst! Vielen Dank und liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  9. Interessant, vielen Dank für den Tipp. Ich kannte ihn noch nicht.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebe Helga,
    kein kalter Kaffee, lieben Dank für den Tipp, das wusste ich tatsächlich nicht nicht! Wunderbar sonnige Bilder, passend zum Wetter heute...
    Lass es Dir gut gehen!
    Viele liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Mit deinen Fotos kommt die Sonne auch ins Haus, liebe Helga. Den Trick mit dem kochenden Wasser kannte ich schon ... habe mich aber noch nie getraut. Das wird sich aber jetzt ändern!
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  12. doch, ich hab sie schon mal gekocht ;-)! aber sie stehen eh selten drinnen, ich mag ja gelb lieber draußen! deine bilder sind fantastisch schön!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Helga!
    Für mich war auch vieles neu! -vielen Dank für die spannenden Infos - ich habe dieses Jahr so viele Sonnenblumen von meiner Tochter bekommen;-)

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...