Montag, 30. November 2015

Er kann doch nichts dafür...


...dass ich rote Weihnachtssterne nicht mag.
 
Ich habe ihn überlassen bekommen,
also mein Mann wurde mit ihm beschenkt,
und nun steht er da.










 
Aber wenn er schon mal hier ist,
dann kann er sich heute gleich mal 
bei Britta's Makromontag profilieren :-),

(huch, er findet heute ja gar nicht statt !!!) 

seine kleinen Blütchen zeigen,
(übrigens immer eine weibliche und mehrere männliche...)












und die roten Hochblätter, die fälschlicherweise
oft als Blütenblätter betrachtet werden.







Ich habe es einfach nicht über's Herz gebracht, ihn "wegzugeben"
und so habe ich  ihn in eine nette Gesellschaft integriert ;-)

 
















Ich wünsche euch eine gute Woche :-)


Kommentare:

  1. Schön gemacht! ( Ich hoffe immer, dass ich keinem Obdach geben muss )
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Helga,
    ein Herz für floristische Massenware? So sieht das rote Sternchen ja sogar interessant aus. Aber sag mal, wie machst Du das in der Praxis? Als ich noch eine "normale" Praxis hatte, bekam ich vor Weihnachten gefühlte hundert Weihnachtssterne und 50 Kilo Kaffee geschenkt. Vermutlich bin ich nur deshalb Analytikerin geworden, weil da jedes Geschenk gedeutet wird, das schreckt ab.
    Hm, auf deinem Regal ist ja noch Platz...
    Dir auch eine schöne Woche!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Ein Herz für Weihnachtssterne! Ich mag die Roten auch nicht. Allerdings hab ich es meist schon vor Neujahr geschaft die Dinger umzubringen, vollkommen unabsichtlich. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Astrid hat es gut formuliert ;), ich bin auch kein Fan. Dein Ensemble gefällt mir allerdings, es zeigt, das es doch geht und ein Weihnachtsstern ganz toll zur Geltung kommt.
    Liebe Helga, ich wünsche Dir eine schöne Woche, genieße die vorweihnachtliche Zeit.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  5. Ja, liebe Helga, ans Integrieren müssen wir uns wohl so langsam gewöhnen. Und Du hast das schon mal ganz prima vorgemacht. Ich mag kräftig rote Weihnachtssterne. Für mich gehören sie zum Advent dazu. Aber nach Weihnachten kommen sie weg. Eine schöne Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Helga,
    him, ich mag die roten auch nicht....aber deiner hat gute Gesellschaft bekommen und sieht dadurch richtig gut aus. Übrigens hätte ich ihn auch nicht weggeschmissen.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  7. Na sowas ;-D
    Da kann er wirklich nix für....
    Davon abgesehen ich mag rote Weihnachtsterne auch nicht sonderlich.
    Aber du hast den kleinen Zwitter ja trotzdem ins rechte Licht gerückt und so sieht er ja auch wirklich chici aus, finde ich!
    Ja der MaMo macht Weihnachtspause. Muss sein, wir sind hier voll am Renovieren etc.
    Im neuen Jahr geht es frisch und munter weiter.
    Im übrigen sind deine MaMo Fotos aber wunderschön!
    Hab eine schöne erste Adventwoche!
    Liebe Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Du hast eben ein gutes Herz! ;-)
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. ha ha, mir geht es wie astrid. leider bekomme ich oft zum geburtstag einen (oder gar zwei!!) geschenkt und ich mag sie doch so überhaupt nicht leiden. obwohl... so wie du ihn jetzt integriert hast, sieht es eigentlich ganz manierlich aus!!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  10. :-) Ich versteh dich sooo gut! Aber er macht sich in diesem Eckerl echt gut!!!

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Helga,
    ich will es ja nicht so laut sagen, sonst weint er noch, dein kleiner armer Weihnachtstern, aber ich mag diese Gattung auch überhaupt nicht. Aber so, jetzt zum Trost für den kleinen Kerl, er kann schließlich nichts für seine - psssssst - unschönen Blätter und Farben: Aus der Nähe, also in der Mitte, ist er eigentlich ganz schön. Und neben deiner anderen Deko (die mir sehr gefällt) sieht er irgendwie sogar ganz nett aus :)
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  13. Da hast du eine gute Tat getan und ich mag Rot in der Weihnachtszeit immer! Sei dir sicher, er freut sich drüber!
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  14. Hihihi... ich mag sie auch nicht... also keinen Adventsstern, egal in welcher Farbe. ;)) Aber ich hätte ihn auch nicht weggegeben! ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  15. *lach - ich hätte ihn weitergeschenkt. Ich mag Weihnachtssterne generell nicht, egal in welcher Farbe :-) Aber fürs Makro hat er sich gut gemacht. Sieht toll aus.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  16. Also meine Lieblingspflanze ist es jetzt auch nicht, aber als Makro macht sie sich wirklich gut!
    Und mit den Hagebutten hast Du die Farbe aufgegriffen und da wirkt das rot auf einmal nicht mehr so plakativ!
    Da sieht man, dass man aus Allem etwas machen kann!
    Rosige Adventsgrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  17. ach ja, da macht er sich doch ganz gut. und die fotos sind formidabel.
    ich frage mich gerade, ob es überhaupt irgendjemanden auf der welt gibt, der sich ernsthaft über einen roten weihnachtsstern freut, so von herzen meine ich ...

    AntwortenLöschen
  18. Ach liebe Helga,
    aber zu Weihnachten gehört er doch schon dazu. Und in den Baumärkten gibt es noch schlimmere Exemplare als rot :-) Aber ich gestehe, hier ist ein weißer eingezogen.
    Aber mit dem und dem Adventskranz werde ich wohl freitags erstmal aussetzen :-)
    Liebe Grüße zu Dir!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  19. *DANKE* liebe Helga, auch im Namen des roten Weihnachtsstern`s :-)
    Ich freue ich, dass du ihm eine Chance gegeben hast und noch dazu in sooooo hübscher Gesellschaft. Und wenn ich genau hinschaue, sehe ich er ist stolz darauf und fühlt sich wohl :-)
    Wobei, wenn ich beim Makrobild, so ganz nah dran genau hin schaue, könnte man auch meinen, EINE männliche und mehrere weibliche Blüten *räusperundlautlach*
    Mein Fazit heute: Wie immer famos und wuuuunderschöööön :O) ....

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...