Dienstag, 26. November 2013

Upcycling-Post-Recycling, Wachssterne

                    
    Heute zeige ich euch ein Upcycling, das ich letztes Jahr schon einmal gepostet habe,
aber da war mein Blog noch neu und ich hatte kaum Leser.
Und warum sollte man nicht einmal ein Upcycling "recyclen" ;-)
Ich habe aus Kerzenwachsresten Sterne gegossen,
das ist ganz einfach, geht schnell und das Ergebnis kann sich
sehen lassen :-)


 
 
Und so wird's gemacht: das Wachs in einer Konservendose 
im Wasserbad schmelzen,
ich habe gelbes Wachs genommen,
 damit ihr es besser erkennen könnt...




 verschieden große Ausstechförmchen in eine Auflaufform legen




und das Wachs in die Sterne giessen. 




Etwas Wachs läuft aus den Sternen in die Form, aber das macht nichts.
Je dicker die Sterne werden sollen, desto mehr Wachs füllt ihr ein. 
Dann die Form in kaltes Wasser stellen (Spüle) und abkühlen lassen
 (geht schnell).




 Die Sterne aus den Förmchen nehmen und den Rand eventuell mit einem scharfen Küchenmesser etwas glätten. Das Wachs, das noch in der Form ist wieder in die Dose füllen und erneut schmelzen...


...wenn ihr genug Sterne habt, könnt ihr sie zum Beispiel auf einen Silberdraht "aufziehen" d.h. jeweils den Draht über Kreuz um den Stern wickeln und dann die zwei Drahtenden miteinander verzwirbeln (s.oben).

So könnt ihr Sternenketten herstellen, die sich auch ganz hervorragend
für den Garten eignen.




Ihr könnt natürlich auch andere Formen nehmen und dann z.B. Schneemänner oder Elche gießen.
Im Bastelbedarf gibt es auch spezielle Färbesticks für Wachs oder ihr nehmt farbige Wachsreste.
 
So und nun viel Spaß und gutes Gelingen !!!

Mehr Kreatives könnt ihr heute bei Mizoal vom Creadienstag
oder Nina vom Werkeltagebuch bestaunen.
Und ich verlinke meine Wachssterne zur Sternenliebe von Ina (--->klick)

Kommentare:

  1. Ich habe oft schon viele bunte Wachskekse "gebacken",allerdings mit Docht als Mini-Kerze. Wenn ich beim Umzug nicht gerade alle Reste weggeworfen hätte, würde ich nachher glatt loslegen.
    Die Idee als Gartenschmuck gefällt mir nämlich. Die lässt sich bestimmt noch ausweiten.
    Herzlichen Gruß
    Tally

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist ja mal eine nette Idee und mal was anderes! Danke.
    Als Kind haben wir auch so neue Kerzen gegossen, mit vielen verschiedenen Farben...
    Liebe Grüße,
    Ute ✿

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee! Die muss ich mir merken. Herzlichen Dank dafür.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. was für eine geniale idee!
    danke fürs zeigen.
    liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Das habe ich als Kind total gerne gemacht. Entweder solche Figuren oder kleine Minikerzen. Einmal hab ich meiner Oma fast die Hütte in Brand gesteckt und einen guten Topf versaut - auf die Idee mit der Konservendose bin ich damals nämlich nicht gekommen, gg! Lg

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe Deinen Post letztes Jahr gelesen und gleich nachgemacht!
    Das war eine wunderschöne Winterdeko für den Garten. Danke!
    Vielleicht magst Du Deinen Wachsstern verlinken bei meiner Sternenliebe-Linkparty?
    http://immermalwasneues.blogspot.de/p/document.html
    Ich würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderschönes Upcycling-Recycling!!!;-)

    Finde ich übrigens voll ok, noch mal auf schöne , ältere Ideen hinzuweisen.
    Hab ich auch teilweise per link nochmal gemacht, denn die Weihnachtsdekoideen unterliegen zwar auch einer gewissen Mode, aber : Schönes bleibt!
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Die Sternenketten aus weißem Wachs sehen wunderbar aus!

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen,
    tolle Sterne, aber eine echt tolle Idee, diesen post zu recyclen *lach*!
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  10. Dein Post ist mir schon letztes Jahr aufgefallen, aber es ist immer wieder schön! Und vor allem weiß ich jetzt, dass ich nicht erst warten muss bis ich einen Topf aussortiert habe, um das Wachs zu schmelzen. Konservendosen tun es auch... Wieso kommt man manchmal nicht von selbst auf die naheliegendsten Ideen, ahhh? Danke!
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  11. was für eine tolle Idee! ein schöner, praktischer Gartenschmuck, muss direkt mal gucken, ob ich noch passende Kerzenreste habe!
    wird auf jeden Fall als Idee gepinnt! Danke dafür!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe das im vorigem Jahr gesehen, aaaaaber wieder vergessen, wie das so ist. Vielen Dank, dass Du mich daran erinnert hast. Mache ich sofort nach.
    Eine schöne Woche und liebe Grüße, von Ilona

    AntwortenLöschen
  13. ui, das ist ja mal eine geniale Idee xD
    liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Das ist eine ganz prima Idee ... das sieht so schön aus , wenn sich die Sterne an den Bäumen bewegen ..
    ich werde nachher gleich mal nachsehen ob ich genügend Reste habe. In weiß gefallen sie mir persönlich am Besten ...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  15. Danke für diese tolle Idee, da ich die Kerzenreste immer wegwerfe. Dabei kann man so was schönes damit zaubern.

    Lg Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Helga,

    das ist eine ganz tolle Idee! Ich habe so viele Kerzenreste aufgehoben, weil ich selbst Kerzen gießen wollte, aber die Rußen trotz richtigem Docht, sodass sie für drinnen nicht geeignet sind. Ich glaube, ich werde mich an deine Idee wagen.

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  17. Eine tolle Idee, die meine Mama damals zur Weihnachtszeit immer mit uns gemacht hat. Die Wachssterne hingen dann am Weihnachtsbaum oder waren Geschenkanhänger für die Omas. :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja eine tolle Idee!
    Da muss ich gleich mal nach den Wachsresten kramen :)
    Danke, dass du es nochmal hochgeholt hast.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Liebes Holundeblütchen:

    gerade habe ich diesen blog to go entdeckt -
    und schon bin ich begeistert von der Wachsresteinsterneumwandelidee -
    vielen Dank und weiter so!

    viele Grüße, Andrea B.

    AntwortenLöschen
  20. Das ist eine wunderschöne Idee und macht mir richtig Lust, das nachzumachen. Mal sehen ob ich dazu noch Zeit finde! Vielen Dank für die tolle Inspiration! Liebe Grüße von Renisa

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...