Freitag, 12. Juli 2013

Friday-flowerday # 28

                    

    Also, eigentlich wollte ich heute die erblühten Allium-Knospen
vom letzten Freitag zeigen,
                          aber die Zipfelmützen (--->klick)  entpuppten sich als wahre Schlafmützen...
   Nichts ist während der gesamten Woche passiert,
        die Knospen wollen sich einfach nicht öffnen.
         ( Ich denke, da muß ich mal nachhelfen....)


  Okay, neuer Plan:
          aus dem Vorgarten ein paar Taglilien
               (sie blühen tatsächlich nur einen Tag, also muß man Siele mit "Knospenvorrat" schneiden...


         Vom Teich einen Stiel Blutweiderich

 

   vom Wegesrand Glockenblumen

  gekauft: eine Artischockenblüte

     der Johannisbeerzweig von letzter Woche sah noch gut aus 


  und wurde nur von rechts nach links gedreht

dann noch die Knöterichzweige von letzter Woche
und das "Spinnennetz, das ihr hier (--->klick)
kennengelernt  habt, und hier (--->klick)
habe ich die Technik erklärt.

Zusammen in sieht das dann so aus:



Halt gibt ein Kenzan, wie er bei der Ikebana verwendet wird


Damit man ihn in der Glasvase nicht sieht,
 habe ich ihn mit Aquarienkies kaschiert.


Das "Spinnennetz" habe ich an dem Knöterichstengel fixiert,
dafür habe ich ihn mit einem Roulardenspieß durchbohrt,


Tja, Floristik ist manchmal ganz schön brutal ;-)

 Und so könnt ihr mitmachen :

Bitte verlinkt die Url eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-Url.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft) in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
  


Kommentare:

  1. Erste :)... also nach dir.
    Liebe Helga, wieder mal eine tolle Zusammenstellung und danke für die "brutalen" Tipps. Hab einen schönen Tag. Ninja

    AntwortenLöschen
  2. Wieder so eine kunstvolle Zusammenstellung! Ich habe heute meinen Strauß zum Hochzeitstag zu bieten...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. hallo helga,

    dieses schlafmützen, hast du ihnen schon gedroht?
    naja, kann man nichts machen.

    schöne zusamenstellun.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Helga,
    das ist ja mal ein cooles Spinnennetz!
    Auch die Blumen,die du ausgesucht hast,passen sehr schön dazu!
    Manchmal wollen die Blüten eben nicht so,wie man möchte.....
    Sei lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Helga. Das sieht ja fantastisch aus bei dir in der Vase. Das mit dem Kenzan, das muß ich mir merken. Ich habe oft nur eine einzelne Blume in der Vase, und es ärgert mich dann, wenn ich sie nicht so recht fixieren kann. Diesmal habe ich Glück mit meinem <>. Es schwimmt ganz einfach ;-).
    Liebste Grüße zu dir, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich beeindruckend aus! Und interessant, wie sadistisch es doch doch zugeht in der Floristik. ;) Bin gespannt, wie du den Allium zum Blühen "überreden" willst...
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. einen sonnigen guten morgen, liebe helga:) dein asiatisch anmutendes (und das nicht nür wegen des fakirbodens) gesteck finde ich wieder wundervoll...und bin gespannt, was sich im spinnennetz verfangen wird, denn, wie du sagst, floristik scheint manchmal brutal zu sein;)
    liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Helga, schön, dass du uns in deine Trickkiste schauen lässt! Taglilien in der Vase - das hab ih mich ja noch nie getraut! Dabei hab ich davon etliche Exemplare, auch in Töpfen...
    Deine Zusammenstellungen finde ich immer sehr animierend. Trotzdem bleib ich zur Zeit immer bei meinen Monokulturen ( hatte gestern ein längeres Gespräch mit dem Floristennachbarn darüber ).
    Hoffentlich bleibt es am Wochenende so, wie es zur Zeit aussieht. Das wünsche ich uns am Rhein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Wunderhübsch filigran ist dein Arrangement. Ich finde es immer wieder toll, deine Tipps zu lesen und dann deren praktische Umsetzung zu bestaunen.
    Ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  10. du meine güte, ist das mal wieder ein toller strauß!! ich bin total begeistert!
    ich habe diesmal rosen aus unserem garten in szene gesetzt ;-)
    herzliche grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt weiß ich also auch wie das funktioniert, dass die Blumen nicht imemr dorthin kippen, wo ich sie nicht haben will. Nagelbrett. Danke für den Trick.
    Taglilien blühen bei mir auch grade verschwenderisch, wobei mir einfällt, dass ich mal wieder Fotos von meinem Hofgarten machen könnte...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Helga,
    ich finde immer mehr gefallen an Deinem "Flowerday"!
    Schön, wie Du Deinen filigranen Strauß in Szene gesetzt hast. Tolle Tipps, Danke.
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  13. Genial, aber die Brutalität fiel mir auch sofort auf. ;) Das mit dem Aquariumkies gefällt mir auch sehr. Da fällt mir ein, ich muss mal sehen, was meine Taglilien machen. Ich glaube, die brauchen einen neuen Standort. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  14. Du hast vielleicht Ideen! Echt klasse!
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  15. Deine Tipps sind immer wieder super! Und deine Blumen gefallen mir heute sehr.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hellloooo! Ich war ja leider etwas off, aber so auf Zwang Blumen zu fotografieren ist nicht mein Ding. Diesmal mit Herzen dabei und mit Blumen vom Wegesrand. Hab ein feines Wochenende, ich scrolle mich jetzt mal hier durch, ab Aufholbedarf.
    Liebe Grüsse von Frau M.

    AntwortenLöschen
  17. So schöne Nahblicke.

    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  18. Ein wunderschönes "Arrangement". Phantastisch !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...