Montag, 18. Februar 2013

So ein Quark....



Ich hatte euch ja gestern versprochen, etwas zu backen
und heute Fotos und das Rezept zu präsentieren.
Und was ich verspreche, das halte ich auch :-)
 
Ich habe Quark-Kirsch-Muffins gebacken,
gleich 5 davon verdrückt und dann war mir schlecht...

keine Sorge, das liegt nicht an den Muffins,
die Dosis war nur einfach zu hoch ...




 
...ich hab's aber trotzdem noch geschafft, das Rezept zu notieren
und ein paar Fotos zu machen...
 
Ihr braucht: 4 Eier
         100 g Zucker
2 EL Butter
1 Vanilleschote oder 2 Päckchen Vanillinzucker
100 g Weichweizengrieß
500 g Quark (20% Fett)
1 Zitrone (Saft und Abrieb) oder 1/2 Päckchen Zitroback
350 g Kirschen (Abtropfgewicht)

 
 

so geht`'s:
Eier, Zucker und Butter schaumig quirlen
Vanille,Grieß,Quark und Kirschen unterheben
und in die gefetteten Muffinförmchen geben,



 
bei 180 °C im Ofen ca. 25-30 Minuten backen.
Ergibt 15 Muffins.



 
Die Muffins lassen sich gut einfrieren und auch in
der Mikrowelle wieder auftauen (3,5 min. 230 Watt).
Sie schmecken noch besser, wenn sie etwas warm sind :-)
(deshalb kommen sie, wenn ich sie aus dem Kühlschrank hole, für
 45 Sekunden bei 800 Watt in die Mikrowelle )
 
Das Rezept schicke ich zu  Katja, der Frau Noz, die heute wieder
Rezepte sammelt.
  
Ich wünsche euch eine locker-leichte Woche,
 
euer Holunderbluetchen
 


Kommentare:

  1. Gute Morgen Helga,

    lecker sieht es bei dir aus!

    Die Idee mir dem Einfrieren finde ich ja Klasse, dass werde ich mal probieren!

    Einen guten Sart in die neue Woche wünscht Dir,


    Danny

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Helga,
    das sieht und hört sich ja lecker an....werde ich auch mal ausprobieren.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Herzlichst Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. nachdem ich mich am wochenende an frau raumfees köstlichem schokokuchen sattgegessen habe, kommen dann in den nächsten tagen deine muffins an die reihe. ach, wollt ich nicht grad mal etwas abnehmen...? aber bei dir sind ja nur 2 EL butter dabei!
    die schachbrettblume ist wunderschön!
    herzlichen gruß und eine gute neue woche, mano

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Kirschen im Muffin, das schmeckt bestimmt ganz hervorragend! :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh liebe Helga, das ist jetzt aber gemein, denn davon würd ich auch mindestens fünf verdrücken. Da muss ich nachher mal schnell Grieß kaufen gehen, den hab ich nämlich nicht im Hause.

    Aber vielen Dank für´s Teilen & einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wunderschön angerichtet aus. Und die Heuschrecke ist klasse.

    LG

    Rebekka

    AntwortenLöschen
  7. ohhhh ich krieg Huuuuunger... bitte ein paar in die sonnige Schweiz "biemen..." *bauchgrummel*
    herzlicher Gruss vom Valnöt-Hus
    Franziska

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Helga,
    Du hast wirklich Talent zum Photografieren und dekorieren, die Muffins sehen zum Anbeissen lecker aus und die Heuschrecke, spitzenmäßig.
    herzlich
    Judika

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Helga,
    lecker, lecker!
    Die Muffins sehen richtig appetitlich aus und es ist auch so schön angerichtet!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt merke ich ja, dass ich Hunger habe..., das hört sich sooo lecker an und sieht genauso aus. Werde wohl bald die ersten Muffins meines Lebens backen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Helga,
    mmmmh, die sehen sehr gut aus.
    LG. Mimi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Helga,

    die sehen sehr appetitlich aus.
    yammi!

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Helga, toll Dein Rezept. Habe es mir gleich gespeichert. Die schönen Förmchen aus Silikon habe ich auch. Ich glaube, die braucht man gar nicht einfetten. Weiß aber nicht genau.
    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche und grüße Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Ilona, man muss sie nur vor dem ersten Gebrauch einfetten und die pinkfarbenen waren neu.
      Die anderen habe ich auch gleich mit eingefettet, dann bleibt aber auch wirklich gar nichts mehr hängen :-)Viele liebe Grüsse,
      helga

      Löschen
  14. Hmmmmmm...lekkkkker...ich bin auch grad so ne Süsse.., ;-) liebe grüüüüüüüße

    AntwortenLöschen
  15. ui, da würd ich jetzt auch gern 5 stück von verdrücken, so lecker wie die aussehen. aber dann würde mir wohl auch schlecht werden....
    liebste grüße
    mickey

    AntwortenLöschen
  16. Das hört sich gut an, wird in den nächsten Tagen ausprobiert! Ich liebe Grieß und Quark und Kirschen sowieso :)))) Grüße von mir :)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo meine Liebe
    Na, hast Du Dich vom Süßschock wieder erholt? Bzw dein Bauch? Du hast das so lustig geschrieben, das ich lachen musste.
    Wenn die Teile aber dann auch sooo lecker sind, gell ;o)
    Ich liebe ja auch Muffins zu backen (und zu essen is klar ;o))
    Und Deine schauen zum Anbeißen aus und das Rezept klingt sehr lecker.
    Ab morgen findet bei mir mein erstes Give Away statt, da kannst Du sehr gerne vorbei kucken.
    Viele liebe Grüße
    von
    Silbermandel

    AntwortenLöschen
  18. Oh wie köstlich! Das hieß bei uns immer Kirschmichel und ich war ne Zeit lang süchtig danach ;-).
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Helga,

    die sehen total lecker aus...:-)... ich habe heute ein ähnliches Rezept auf meinem Blog gepostet. Nur als Kuchen, aber auch mit Quark und Gries..... nur mit Rhabarber. Das Originalrezept ist auch mit Kirschen...;-)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...