Freitag, 10. Oktober 2014

Friday-Flowerday #40/14



 Umwege erhöhen die Ortskenntnis....
und manchmal auch die botanische :-)
Ich wollte mit dem Rad zum Baumarkt
und fuhr eine neue Strecke, ein Feldweg
entlang eines Bahndamms,
 
und wurde mit einer "Neuentdeckung" belohnt.



 Erst dachte ich, es sei eine Cucumi,
aber dank Google weiß ich jetzt, es ist der "Gemeine Stechapfel"
(Datura stramonium), ein giftiger Neophyt, 
schon 10-20 Samenkörner können für Kinder tödlich sein !!!



 
Am Wegesrand fand ich noch ein paar Pfaffenhütchen (leider auch giftig) ...


 

und die wunderschönen Trauben des Wilden Weins mit den
hübschen roten Stielen.




Ein "Blütchen" gibt es auch zu sehen ;-)




Oder ist es eine Knospe ? Oder eine verblühte Stechapfelblüte ???
Ich weiß es (noch) nicht ...
 



 Jetzt bin ich wieder sehr gespannt, welche Blümchen oder Früchtchen
heute euer Heim zieren :-)
 
Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind, 
 herzlich willkommen und so geht's:
Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
Und bitte keine Trocken-oder Seidenblumen !!!
Bitte respektiert meine "Spielregeln", ansonsten muss ich eure Verlinkung leider wieder entfernen.
 


Kommentare:

  1. Guten Morgen Helga,
    ich bin immer wieder überrascht, was Du in der Natur so alles findest.
    Irgendwie wächst in meinem Umfeld gar nichts so außergewöhnliches...
    Es sieht wieder klasse aus, besonders die kleinen schwarzen Beeren finde ich in der Kugelvase so schön.
    Dir einen wunderbaren Freitag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Helga,
    wunderschön....einfach nur wunderschön, was Du da wieder zusammengestellt hast!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir wunderbar...dein Blumenstillleben! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschoen , was die Natur einem schenkt .
    Liebe Gruesse und ein schoenes Wochenende
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Helga! Ich habe beim Fahrradfahren vor ein paar Tagen das erste Mal Pfaffenhütchen entdeckt. Ich muss zugeben, seit ich hier öfter zu Besuch bin, fahre ich mit suchendem Blick durch die Gegend! ;-) Deine Zweige in den schönen Glasvasen, das tolle Licht - einfach nur wunderschön!
    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende und liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Der Stechapfel ist toll wirklich wunderschön und mach sich super zusammen mit dem Pfaffenhütchen und wenn ich mich recht entsinne hat man früher Stechapfel in der Wohnung gegen Blitzschlag dekoriert.
    Liebe Grüße und einen schönen Freitag
    Armida

    AntwortenLöschen
  7. ...wenn auch giftig, liebe Helga,
    so doch wunderschön...die Pfaffenhütchen mag ich sehr und die stacheligen Kugeln auch...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das sieht nach Knospe aus, erinnert an die der Teufelstrompete und ist ja wohl auch mit ihr verwandt

      Löschen
  8. Liebe Helga.. heute mögen wir wohl beide stachelige Weggefährten..grins!!
    So, und nun bin ich wieder weg.. eh' die ganze Bande wach wird. Fröhliche Feriengrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Ach, sind die wieder schön luftig leicht! Ich finde es immer wieder toll, was du aus auf den ersten Blick unscheinbaren Pflanzen machst. Die meisten würden diese Schönheit gar nicht einmal wahrnehmen wenn sie an ihnen vorbei kommen.
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende und sende herzliche Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  10. ein wunderschön wilder strauß! pfaffenhütchen gehören ja sowieso zu meinen herbstlieblingen - ich mag die kombination von kräftigstem pink mit knallorange an den blüten! den stechapfel hätte ich mich gar nicht getraut mitzunehmen, hätte schon angst vor vergiftung nur beim pflücken ;-)!
    herzliche grüße, mano
    ps: und die kleinen weintrauben sind herzallerliebst!

    AntwortenLöschen
  11. Gefährlich aber sehr schön, dieser Stechapfel... manchmal ist es doch gut, wenn man die üblichen Pfade verlässt...
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  12. Eine richtige Giftküche bei dir! Aber eine wunderschöne.
    Gefällt mir unheimlich gut dieses Trio (oder versteckte Quartett).
    Leicht, wild und interessant.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. hallo helga,

    no risk no fun!
    ich finds klasse, was du das zusammengestellt hast.
    lieben gruß eva

    AntwortenLöschen
  14. Da sieht man mal wieder die echte Könnerin! Toll! -
    Viele Neophyten sind ja auf uns gekommen, weil sie jemand in der Ferne entdeckt & als botanische Rarität bei uns wieder ausgepflanzt hat. Kein Wunder, dass sie dem Pflanzenliebhaber ins Auge fallen, denn sie sind ja ausgesprochen dekorativ.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Ein Stechapfel ist mir noch nicht untergekommen, dabei ist er in seiner Art sehr hübsch. Das Beiwerk, vor allem die Pfaffenhütchen, ist äußerst schön dazu.
    Die liebsten Grüße,
    Franse

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Helga, mein Vater lässt den Stechapfel einfach stehen, wo er ist. Durch Wetter und Kälte werden seine Früchte dann wunderbar filigran, es bleibt nur noch ein zartes Gerüst übrig. Das würde dir bestimmt gefallen.
    Dein "Giftstrauß" ist wunderschön! So viel Pfaffenhütchen!
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen Helga,
    Deine Zweige sind wiedermal so schön.
    Du hast ein tolles Auge fur solche Blütchen und Früchtchen!
    Manchmal muss man eben auch mal andere Wege gehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen Helga,
    wieder was gelernt. Eine Frucht vom Stechapfel habe ich auch, allerdings nicht vom Wegesrand. Und jetzt kenne ich auch den Namen :-).
    Dein Blumenarrangement sieht wieder ganz toll aus.
    Alles Liebe Alex

    AntwortenLöschen
  19. So unterschiedliche Zweige so harmonisch arrangiert - sehr schön!

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen Helg,
    dank Dir weiß ich jetzt das ich Pfaffenhütchen in der Vase stehen habe. ;-))
    Den wilden Wein finde ich auch Klasse. Aber da stehen hier im Norden die Chancen
    schlecht welchen in der Natur zu finden.
    Danke für Deine schönen Blumen und diese Aktion.
    Liebe Wochenendgrüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. vor dem fenster : rosa - grün - dunkelviolet schöne kombination für das auge : nicht zubeissen ;)

    AntwortenLöschen
  22. Super schön, liebe Helga - wie immer!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Helga,
    das hast Du aber schön gezaubert!
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  24. Guten Morgen, Helga! Ich bewundere jedes Mal deine wunderbaren Aufnahmen!!! Du setzt deine wunderschönen Blumen und großartigen Sträuße immer soooooo schön ins rechte Licht! Einfach fantastisch!!!! Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende mit viel Herbstsonne! Liebe Grüße und Danke... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Helga!
    Wunderschön: die Pfaffenhütchen, die Glasvasen und die schönen Glaskugeln.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  26. Schon so oft bin auch auf deine Flowerday Aktion auf anderen Blogs getroffen. Heute möchte ich mich auch einmal in die Liste einreihen! Eine sehr schöne Aktion hast du ins Leben gerufen..

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  27. Wofür Umwege doch manchmal gut sind...!
    Sieht sehr interessant aus die Stechapfelfrucht.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Helga,
    bizarr-schön. Dass so etwas an einem Bahndamm wächst! Angeblich eine Zutat zur "Flugsalbe", die Hexen brauchen, wenn sie in der Walpurgisnacht zum Blocksberg fliegen....
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Helga,
    deine Zweige sehen wunderschön aus.
    Besonders das Pfaffenhütchen gefällt mir sehr.
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  30. Ein "gefährlich"-schöner Strauß kann man ja da sagen. Wunderschön!
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  31. Natürliche Schönheiten stehen bei Dir in der Vase, toll. Ich finde nicht mehr so viel in der Stadtoase ;) !
    Liebe Helga, ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  32. Ach, deine giftigen-filigranen Sträuße sind einfach herrlich, liebe Helga. Ich verbringe im Moment mehr Zeit mit Backen und Kochen als Blumenstillleben, aber ohne Blumen geht natürlich überhaupt nicht. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  33. wunderschön! allzu giftig darf es bei uns leider nicht sein…
    herzliche Grüsse aus der Stadt!

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Helga,
    wunderschöööön ( wie immer ) hast du deine Neuenddeckung arrangiert *PERFEKT*
    Ich wünsche dir auch ein wunderschönes Wochenende,
    gaaaanz <3liche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Helga,
    dieses Bild mit dem wilden Wein an roten Stengeln, das ist so wunderbar, könnte ich mir glatt als Poster an die Wand hängen!
    Sei herzlich gegrüßt von Nina und danke für Deine lieben Worte.
    Nina

    AntwortenLöschen
  36. Wow, das sieht wunderschön aus!!! Wo du immer so tolle Sachen findest....
    Pfaffenhütchen hab ich als Kind geliebt ;-) Sie wuchsen ganz viel auf meinem Schulweg...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  37. Wunderschön, was du gefunden hast! :-) Pfaffenhütchen habe ich als Kind heiß geliebt und auch des öfteren untersucht, wobei mir das Gift offensichtlich nicht geschadet hat! ;-) Allerdings habe ich sie nicht gegessen! :-)
    Herzliche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  38. Ja, Gift und Schönheit liegen so oft nahe zusammen, nicht nur bei den Pflanzen ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  39. alles ist wieder so schön anzuschauen , liebe Helga ! Den Stechapfel hab ich bisher noch nicht gesehen, bin mir aber sicher auch in meiner Gegend ihn zu finden. Die Pfaffenhütchen mag ich auch so gerne , die zarten Blütchen kommen in dem Glas sehr fein zur Geltung.
    Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  40. Also ich hab als Kind noch gelernt, mir nicht Alles im Garten in den Mund zu stecken. Und so hatten wir auch ein paar giftige Pflanzen im Garten. Planzen die ich jetzt vermisse, also lange nicht mehr gesehen habe. Schade, oder?

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Helga,
    Stechapfel und Pfaffenhütchen zusammen in der Vase - so toll sieht das aus. Wir pflanzten vor 6 Jahren an der Längsseite unseres Grundstücks eine Gehölzhecke, Pfaffenhütchen war auch dabei, leider ist es nicht angewachsen. Meinen Kindern habe ich von Anfang an beigebracht, dass nicht alles eßbar ist was Mutter Natur hervorbringt.
    Schade, es regnet schon wieder, den dritten Tag in Folge, dabei wollte ich heute in Wald und Flur diverses sammeln für Herbstdeko, vielleicht hätte ich auch einen Stechapfel gefunden.
    herbstliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  42. Toll, diese wilde Kombination... Spät bringe ich dir diesmal doch auch mal wieder Blumen vorbei ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Helga, die Pflanzen sehen wirklich toll aus in der Vase, aber ich weiß nicht, ob ich so einen giftigen Stechapfel in der Wohnung haben möchte.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  44. Dein giftiges Arrangement ist so schön. Das wollte ich Dir schon am Freitag sagen, habe es aber nicht mehr geschafft.
    Nun wünsche ich Dir einen guten Start in die neue Woche.
    Lieben Gruß
    Katala
    P.S.: Ja, auf dem Herbsttisch liegt ein Rehschädel. Die Kinder haben ihn im Wald gefunden und nun ist er eine Dauerleihgabe. Schenken wollten sie ihn mir nicht.

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...