Mittwoch, 15. Oktober 2014

Des Makro-Montag-Rätsels Lösung ....

und ein "Haushaltstipp"




zerkratzt, das ist schon mal richtig,
aber, es ist kein Kunststoffgefäß sondern ein
Edelstahltopf, den ich zum Nudelkochen verwende.
Und da das Wasser hier sehr kalkhaltig ist,
bekommt er immer diese fiesen Kalkflecken,
die beim normalen Spülen nicht verschwinden.




Deshalb gebe ich von Zeit zu Zeit einen Teelöffel
Vitamin C-Pulver (gibt es in der Apotheke oder
im Drogeriemarkt als Nahrungsergänzungsmittel)
in den Topf,
 



                          gieße ein wenig kochendes Wasser hinein,
 bis der Boden eben bedeckt ist, schwenke kurz....fertig !!!




Das klappt natürlich auch beim Wasserkocher.
Bei Kalkrändern an Glasvasen oder Armaturen
wickle ich ein feuchtes Microfasertuch
 um den Zeigefinger stippe ihn in das Pulver
 und reibe dann über die Verunreinigung 
Dieser Tipp stammt übrigens von meiner Zwillingsschwester,
die Apothekerin ist, danke liebe Julia :-))


Kommentare:

  1. Danke für den tollen Tipp, muss ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Ein Haushaltstipp. Und was für einer.. beeindruckend!! Danke für's Teilen (auch an Dein Schwesterherz!)!
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. sieh mal an! und ich schrubbe mich immer dumm und dämlich... danke an dich und die schwester für diesen tollen tipp!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tipp! Finde ich echt genial!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Toller Tipp! Danke! Hier in Köln ist das Wasser auch sehr kalkhaltig...ich probiere es direkt mal aus!!!:-)
    Hab einen tollen Tag!!! Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  6. Das es bei dir nun auch Haushaltstipps gibt :-D
    Muss ich sofort ausprobieren...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich wusste gar nicht, dass es dich im Doppelpack gibt!
    Der Tipp ist super! Für gebrauchtes Geschirr vom Flohmarkt oder Brockenstube habe ich auch schon einen Geschirrspültab mit heissem Wasser eingefüllt und eine Nacht lang einweichen lassen, das löst selbst sehr hartnäckige Ablagerungen.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese "chemische Keule" benutze ich für den Käse-Fondue-Topf :-)

      Löschen
  8. Auf diese Lösung wäre ich nie gekommen! Ich dachte an Fieberglas. Ich nehme immer Zitronensäure zum Entkalken, das geht auch wirklich gut.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. Simsalabim - das ist genial - Dankeschön!

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  10. Ja, ja, das kennen wir alle... Meine Schwiegerma sagt: "Für blanke Töpfe - ein Schuß Essig in jeden Topf!"
    VG Julia

    AntwortenLöschen
  11. Der Tipp ist nicht schlecht - aber wenn ihr das Salz für z.B. Nudern erst ins heiße Wasser gebt entstehen diese Flecken gar nicht erst... LG Susi aus Heidenheim

    AntwortenLöschen
  12. Genial! Das muss ich unbedingt ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Gott sein Dank nichts außerirdisches! Da bin ich ja beruhigt! ;-) Das ist ein toller Tipp. Ich habe einen Topf, den ich nur fürs Eierkochen benutze. Da kommt immer ein Schuss Essig ins Wasser. Ergebnis: Blanker Topf und ganz glänzende Eier!
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  14. Erstmal bin ich natürlich unheimlich stolz auf mich: zerkratzt und Kalkflecken,Bbingo (auch wenn es keine Plastikschüssel war).
    Danke für den Tipp! Ich nehme immer Zitronensäure zum Entkalken, aber diese Vitamin C scheint ja noch besser zu funktionieren. Muss ich beim nächten Apothekenbesuch unbedingt mal mitnhemen. Was diese Apothekerschwestern nicht alles probieren, um den Umsatz anzukurbeln ;-)) ist nur Spaß!
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Hej, Haushaltstipps gehn immer...weils immer was zu putzen gibt...
    und ich mags halt lieber ohne Chemie. Ich machs mit Zitronensäure...ist billiger aber danke trotzdem.
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Helga,
    auf die Lösung des MM wäre ich nicht gekommen,
    wohl das es etwas verkratztes ist aber nicht auf
    einen Topf. Danke für den Tipp. Wir haben
    hier so kalkhaltiges Wasser das ich meinen
    Wasserkocher nicht mehr richtig sauber bekomme.
    Werde es jetzt damit versuchen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Helga,
    das mit dem Vitamin-C-Pulver wußte ich auch noch nicht, verwendete bei unserem kalkigen Wasser bis jetzt immer Essig-Essenz. Werde den Tipp Deiner Schwester auf jeden Fall ausprobieren, bei mir kriegen sogar die Glas-Blumen-Vasen Kalkränder.
    herbstliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  18. Oh, danke für den Tipp. Ich entkalke immer mit Essigwasser funktioniert auch recht gut.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Das muss ich auch ausprobieren. Unser Wasser ist so was von kalkig - da hilft oft nicht einmal mehr Essigessenz. Und das ist schon die brutale Methode.
    Vielleicht wird der Wasserkocher auch mal wieder kalkfrei.

    Vielen Dank für den Tipp und ein schönes Wochenende
    Marion

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Helga,
    wow, blitzeblank! Ein toller Tipp. Auf einen Topf wäre ich nicht gekommen ... so blau wie dein Bild ausgesehen hat.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Helgaimdoppelpack,
    dankeschön für diesen Tipp. Unser Wasser ist auch seeeehr kalkhaltig ;-/
    ;O)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Helga und Schwester von Helga,
    danke für den tollen Tipp. Umzugsbedingt musste ich gerade neue Töpfe kaufen und werde das an ihnen dann gleich bei Bedarf ausprobieren.
    Danke sagt das Lotterstübchen

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...