Mittwoch, 18. Dezember 2013

Lang sollst du leben liebe Amaryllis !!!



Der letzte Flowerday(--->klick) hat es wieder gezeigt,
die Amaryllis ist unser vorweihnachtlicher Schnittblumenliebling :-))
 
 




Damit sie  möglichst lange hält, habe ich ein paar Tipps für euch:



 

Bevor ihr sie in die Vase (mit lauwarmem Wasser) stellt :

1. mit einem scharfen Messer frisch anschneiden und zwar ausnahmsweise mal nicht schräg sondern gerade
und das untere Ende des Stiels mit Tesaband umwickeln.
 Zwei Runden, so klebt Band auf Band und das hält dann auch unter Wasser.
Ich habe fürs Foto Tape genommen, weil, Tesa ist ja quasi unsichtbar ;-)



 
2.Den Stiel unterhalb der Blüte ca. 1 cm lang in Längsrichtung einschneiden.
 
Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, wieso ???
Es gibt wohl 2 Günde : zum einen können durch diese "Öffnung" Gase entweichen, die während der Blühzeit entstehen
und zum anderen wird die Wasserversorgung verbessert.
Falls jemand von euch es genauer weiß, bitte schreibt es in die Kommentare !!!

 
 

 
3. Wenn die Amaryllis aufblüht, wird sie "kopflastig"und
 das kann zu zwei Effekten führen:
Sie kann abknicken oder eine zu schmale Vase mir gringer Standfläche zum Kippen bringen. 
Damit dies nicht passiert, schiebe ich einen Tonkinstab oder auch eine Weiden-oder Haselnussrute, die ich vom Rückschnitt aufbewahre in den hohlen Stiel und zwar bis zur Blüte und über die gesamte Länge des Stiels. Da der Stiel nur in wenig Wasser stehen sollte (Fäulnisgefahr) ist es umso wichtiger, für ein standfestes Gefäß zu sorgen.
 
 

 
So und jetzt könnt ihr euch bestimmt schon denken,
 was bei mir übermorgen in der Vase stehen wird...



Kommentare:

  1. huhuu helga,
    das mit dem tesband wußte ich, aber das mit dem stab werde ich mir merken.
    vielen dank und ein liebes grüßle eva

    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. :-)
    Guten Morgen!
    Ja, Amaryllis hatte ich auch schon einige. Aber glaub mal nicht, dass man mir solche Tips im Geschäft geben würde...
    Hast Du die Rute tatsächlich IN den Stiel geschoben???
    Den Schnitt unter der Blüte macht meine Mutter immer bei Tulpen, angeblich spriessen sie dann nicht so schnell in die Höhe - oder wachsen nicht so schief?, ich weiß den Grund gar nicht mehr. Ganz liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Petra , die Stiele sind ja hohl, das geht problemlos und schadet der Blüte nicht. GlG helga

      Löschen
  3. Hm, lass mal überlegen...ja ich weiß es, rote Amaryllis....grins.
    Sie sind aber auch zu schön.
    Im Moment habe ich zwei weiße in meinen Vasen.
    Aber am Freitag gibt es trotdem etwas anderes.
    Danke für die Tips und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Helga,

    danke für die Tipps. Meine Amaryllis halten auch in geheizten Räumen 8-10 Tage, weiß nicht ob das gut, schlecht oder durchschnittlich ist. :)

    Schade, dass du erst Ende Februar in Berlin bist, ich reise schon am 13.2. ab.

    Bis Freitag, liebe Grüße
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tollen Tipps! ich mag Amaryllis so gerne!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...