Sonntag, 6. Januar 2013

Veränderungen

 
 
Ich beobachte gerne, schon immer,
Menschen, Tiere, Pflanzen.
 Alles verändert sich... ständig....

 Blüten verändern sich besonders schnell.
 
Ich hatte vor Weihnachten eine Tischdekoration
aus Christrosenpflanzen (---->klickgepostet.


 
 Die Pflanzen habe ich über einen Zeitraum von 4 Wochen
beobachtet.

Zunächst entfalten sie ihre Blüten mit Staubgefäßen,




dann werfen sie sie ab und vergrünen



und entwickeln die Samenkapseln.



Gestern habe ich die Pflanzen in den Garten gesetzt,
wo sie sich jetzt weiter entwickeln können um dann
im nächsten Jahr wieder zu blühen...



...das werde ich dann auf jeden Fall posten :-)

Übrigens: die Christrose (botanisch "helleborus niger") wird auch
als "Schwarzer Nieswurz" bezeichnet, weil man früher aus ihrem
Rhizom Niespulver hergestellt hat.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag !!!
Euer Holunderbluetchen
 

Kommentare:

  1. Wundervolle Fotos hast du da gemacht. Ich habe auch drei Christrosen allerdings im Garten. Die rote Christrose entwickelt gerade ihr Blüten und ich hoffe, sie Blüten bald reichlich!

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Holunderblütchen,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bin begeistert. So schöne viele kreative Ideen!
    Liebe Grüße und ein schönes und Gesundes Neues Bloggerjahr wünscht dir Petra.

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist ja mal interessant, liebes HOLUNDERBLÜTCHEN. Kann man denn die Christrose jetzt noch raussetzen. Wächst sie denn dort auch an? Meine ist nämlich auch fast verblüht
    Ganz liebe Grüße, Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ilona, bei uns sind zur Zeit sehr milde Temperaturen,
      da bin ich optimistisch, daß das klappt. Und wenn nicht, der Versuch war's wert :-) Viele liebe Grüsse, Helga

      Löschen
  4. HATSCHI!!! Das ist ja interessant mit dem Niespulver... Ich finde Christrosen auch ganz bezaubernd...So ganz einfach sind sie ja glaube ich nicht zu pflegen...immerhin konntest du sie schon rauspflanzen. Kein zugefrorener Boden in diesem warmen Januar... Naja, kommt ja vielleicht noch...es war übrigens auch kein bisschen kalt beim Skifahren! Im Gegenteil - ich habe so geschwitzt in meiner Daunenjacke...Aber wenn ich ans Surfen denke, fang ich an zu bibbern :)))
    Hab noch einen Schönen Sonntag - liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe es heute mit meiner Weihnachts-Christrose auch probiert und sie bei unseren warmen Rheinlandtemperaturen in den Garten gesetzt, da dort gerade alles voller Knospen ist. Viele Grüße von mila

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar, sehr schön <3

    Allerliebste Grüße
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schöner Post.
    Du hast das toll geschrieben und super Fotos dazu gemacht :)

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...