Montag, 1. September 2014

Endlich....


    ... der versprochene Einblick in unsere Behausung hier in Österreich (--->klick)




    Für diejenigen, die noch nicht so lange hier  mitlesen : 
    Wir  wohnen  zur Zeit berufsbedingt in Niederösterreich.
  Unser Haus am Niederrhein haben wir auch noch , 
die Möbel, die ihr hier seht , besaß ich schon als Studentin ("Erbstücke") , 
dann standen sie in unserer ersten gemeinsamen Wohnung,
 danach in einem Ferienapartment, das wir aufgelöst haben, als wir diese Wohnung hier eingerichtet haben. 
    Sie befindet sich in einer ehemaligen Jesuitenschule aus dem 17.Jahrhundert.




    Wir haben sie ganz zufällig entdeckt und uns sofort verliebt.
     Das Gewölbe, die hohen Decken, die tiefen Fensternischen, 




das alles hat eine ganz besondere Atmosphäre,
die ein Neubau nie und nimmer erreicht.


   

 Die Wohnung ist 75 qm groß und besteht aus einem Schlafzimmer und einem
    Multifunktionsraum mit Küche, Ess-und Schreibtisch. 




 Die Küche war schon vorhanden, wir haben sie noch mit "Norden",
dem überaus praktischen Möbelstück vom Schweden ergänzt.



   Der Kaminofen gehörte nicht zur Wohnung , 




er erhöht die Lebensqualität und -freude im Winter erheblich :-)


   

 Das wunderschöne Schaffell habe ich letzte Woche aus Berlin mitgebracht .




Ich habe es auf dem Öko-Markt , der Donnerstags auf dem Kollwitzplatz stattfindet, gekauft. Dieser Markt ist absolut sehenswert und nicht so überlaufen, wie der Samstagsmarkt auf dem Winterfeldtplatz, der
immer in den Reiseführern angepriesen wird ...

 Leider habe ich keine Fotos gemacht, weil ich im Schaffellkaufentscheidungsstress war...ich sag' nur , vergesst "Ludde" ;-)




   

Freitag, 29. August 2014

Friday-Flowerday 34/14



Wucherblumen


 
Nein, das ist jetzt keine Wortschöpfung von mir,
den Begriff gibt es wirklich (--->klick)

Zu den Wucherblumen gehört z.B. der Rainfarn.



Ich mag ihn, nicht zuletzt wegen seines aromatischen Duftes.
Außerdem wuchern bei mir heute im Glashafen:

Goldrute...




Wiesensalbei ...



und Hirse



 ich habe mal ganz bewusst nur die Blätter entfernt,
die im Wasser stehen,
damit alles schön wild aussieht, wie in der Natur.




Und damit die Stiele wie gewachsen aufrecht stehen ,
habe ich einfach den leeren Glashafen auf die Seite gelegt,
die Stiele wahllos übereinander geschichtet, den Glashafen
aufgestellt, mit Wasser gefüllt, fertig !!!
 
Wuchert's bei euch heute auch in der Vase, oder geht es ganz gesittet zu ???

Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind,
herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)
in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
Und bitte keine Trocken-oder Seidenblumen !!!
Bitte respektiert meine "Spielregeln", ansonsten muss ich 
eure Verlinkung leider wieder entfernen. 





Mittwoch, 27. August 2014

12tel Blick August

 

      Mal schauen, was im Weingarten so passiert ist...



      also, auf den ersten Blick nicht viel....
 
     wenn ihr genauer hinschaut, dann seht ihr, daß die Trauben weiter gewachsen sind


    

 und wenn ihr euren Blick auf dem ersten Foto nach in die Ferne schweifen lasst, dann seht ihr :  
hier scheint es wohl auch nicht ohne Chemie zu gehen...schade !!!




Eigentlich wolllte ich die Trauben ja mal probieren, aber nach dieser Berieselung
hatte ich dann keine rechte Lust mehr ;-)



     Hier noch einmal die Monate Januar bis Juli zum Vergleich














 Der "12tel Blick" die wunderbare Aktion von Tabea Heinicker (--->klick)


 

 Die Idee: man fotografiert eine bestimmte Stelle,
in der Natur oder im Haus und zwar
einmal im Monat und dokumentiert somit die Veränderungen,
die sich im Laufe eines Jahres ergeben.

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...